Singles Blog: Laura & Co

IN ihrem Blog berichtet Laura über News aus der Single-Welt
Bildrechte: privat

Laura Halmen engagiert sich beim Team "SteinerSingleSpezial". Die 39-Jährige arbeitet derzeit als Pfarramtssekretärin in der Martin-Luther-Kirche in Stein bei Nürnberg. Ihre Hobbys: Singen, Gitarre spielen, Organisieren und Gärteln.

Auf dieser Seite bloggt sie gemeinsam mit anderen Singles. Hier ist Platz für ihre Anregungen, Tipps, Buchhinweise, Filmneuheiten und vieles mehr.

 

 

 

 

 

 

 

Erfahrungen einer jungen Frau

Erfahrungen einer jungen Frau
Bildrechte: Bildrechte: Pixabay

„Mein Leben als Single macht mich als Menschen stärker“
Erfahrungen einer jungen Frau, die ihr Leben nach einer Trennung allein gestaltet

© Anonym
Viele Jahre habe ich in einer Beziehung gelebt. Vor einem Jahr habe ich mich dazu entschieden, mich von meinem damaligen Partner zu trennen. Ich bin in eine Wohnung gezogen und lebe seitdem zum ersten Mal in meinem Leben komplett alleine. Das war für mich eine große Herausforderung.
In meiner Partnerschaft habe ich meinen Alltag mit meinem Partner geteilt. Es war immer eine Person um mich herum. Ich musste mich nicht um soziale Kontakte kümmern. Als Single muss ich meinen Alltag komplett anders gestalten, um nicht einsam zu sein. Dazu musste ich meinen Freundes- und Bekanntenkreis wieder stärker aktivieren. Zu Beginn der Woche plane ich bewusst zwei Treffen oder Telefonate mit Freunden. Auch meinen Hobbys gehe ich wieder verstärkt nach. Mein ehrenamtliches Engagement musste ich aus Zeitgründen während meiner Beziehung herunterschrauben. Das baue ich jetzt wieder aus. Besonders schwer hat es mir die Corona-Pandemie gemacht. Für meinen Alltag bedeutete das: alleine wohnen, alleine im Homeoffice arbeiten, aufgrund der Kontaktbeschränkungen kaum Freunde treffen, aufgrund der immer wiederkehrenden Lockdowns keinen Hobbys nachgehen. Stattdessen 24/7 alleine zu Hause sein. Für mich als sehr kontaktfreudigen und geselligen Menschen war das schwer auszuhalten.

Den vollständigen Erfahrungsbericht finden Sie hier:

 

 

 

 

NEU! Ein aktueller Buchtipp: "Allein" von Daniel Schreiber (Hanser Verlag Berlin 2021):

Daniel Schreiber

 

 

 

 

 

 

 

Daniel Schreiber beschreibt das Alleinsein aus seiner Perspektive eines allein lebenden homosexuellen Mannes, der während der Coronazeit zunächst auf sich gestellt ist ("Doch wenn man allein lebte, bedeutete diese Reduzierung der Welt das weitgehende Verschwinden jeglicher Nähe."). Er stellt der großen Erzählung der romantischen Liebe eine Tiefgründige des Alleinseins gegenüber. Sie ist für all jene interessant ist, die die Zweifel kennen, die sich aus einem Leben ohne Partner ergeben: "… an manchen Tagen glaubte ich, zu ahnen, dass ich auch allein lebte, weil mir so etwas wie eine essentielle Zuversicht fehlte. Ich hatte ganz grundsätzlich nicht den Eindruck, dass vor mit eine gute, eine vielversprechende Zukunft läge, eine Zukunft, die es sich zu teilen lohnte."

"Ich hatte das Gefühl, meine Situation selbst verursacht zu haben, gescheitert zu sein und all das irgendwie zu verdienen." Er beschreibt das Gefühl, "sich durch die Welt zu bewegen, die anderen Menschen gehört, den Liebenden, den Müttern und Vätern, den Großeltern" – von der "Einsamkeit, die entsteht, weil man sich außerhalb gesellschaftlicher Systeme und Kategorien bewegt" und Sätze wie: "Dieses Fantasiekonstrukt eines guten Lebens stellt ein Versprechen dar, an dem wir trotz der überwältigenden Indizien festhalten, dass es sich für viel von uns nicht einlösen lässt."

Er schreibt vom Gefühl gescheitert zu sein, von der Verletzlichkeit, von uneindeutigen Verlusten – dem "Abschied von all den Fantasien, die man für sein Leben hatte" – von dem Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein und auch davon, dass es auch schön sein kann, allein zu sein und wie wichtig es ist, für sich selbst zu sorgen, sich unserer selbst bewusst zu sein.

Einen Ausgleich findet Daniel Schreiber – wie so viele von uns in dieser Zeit – im Spazierengehen oder Wandern, im Gärtnern und am Ende auch wieder in Freundschaften. Auch in der Beschreibung von Freundschaft bleibt das Buch tiefgründig. Ein berührendes und wichtiges Buch, das immer einen freundlichen und optimistischen Blick bewahrt.

- Matthias Münzner - Januar 2022

 

Singlesein und Krankheit

Was tun wir als Singles, wenn wir krank sind? Was wenn man selber nicht mehr kann? Vermutlich geht da jeder etwas anders damit um. Ich schätze mal, dass es der Mehrheit eher schwer fällt sich an Freunde oder Familie zu wenden. Man will den anderen ja nicht zur Last fallen. Zumindest tendiere ich eher in diese Richtung.

Wie schlecht muss es einem erst gehen um Hilfe zu holen?  Lasst uns Gemeinschaft leben und aufeinander zu gehen – in Höhen und in Tiefen. Das hab ich mir vorgenommen und bin gespannt, ob ich das hinbekomme.

Einen wichtigen Tipp hab ich noch aus dem vergangenen SingleTalk mit Tina Tschage mitgenommen: Leute, denkt auch jetzt schon daran eine Patientenverfügung und eine Vollmacht mit einer vertrauten Person auszufüllen! Bei mir liegt das Formular schon seit Jahren in der Büroablage… Falls man ins Krankenhaus kommt – bekommt außerhalb der Familie keiner Auskunft. Und möchte ich wirklich einen gesetzlichen Vertreter, der alles entscheiden darf, aber mich nicht mal kennt? Das trifft nicht nur auf Alte Menschen zu, gerade auch wir Singles sollten für diesen Fall vorgesorgt haben.

Laura - 19. Juli 2021

 

 

Partnersuche im Internet?

Für manche abschreckend, für viele mittlerweile aber eine gängige Option: In den letzten Jahren boomt das Angebot an Partnerbörsen im Internet. Partnerbörse – das klingt jetzt schon irgendwie zu wirtschaftlich für mich… Da fehlt mir das Persönliche, das Gemeinschaftliche, das Romantische. Aber vielleicht ist es ja gar nicht so.

Zwei liebe Freundinnen von mir haben über ein christliches Partnernetzwerk Ihre jetzigen Ehemänner kennengelernt und sind echt glücklich zusammen. Zwei kostenlose christliche Portale möchte ich kurz vorstellen:

 

„Himmlisch Plaudern“ - www.himmlisch-plaudern.de

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Himmlisch-Plaudern versteht sich als christlicher Chat und Community für Freunde, aber auch als christliche Singlebörse bzw.Partnerbörse - jedoch nicht als christliche Partnervermittlung. Es ist eine Internetseite, auf der sich Freunde vernetzen, aber auch „Alleinstehende“ nach einem passenden Partner umschauen können. Das Verbindende für alle Mitglieder ist der Glaube.

 

„Christ sucht Christ“ - www.christ-sucht-christ.de

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Dies ist eine der größten Partnersuchportale von Christen für Christen im deutschsprachigen Raum. Hier hat man die Möglichkeit gleichgesinnte Menschen kennenlernen, miteinander zu kommunizieren, die Freizeit zu gestalten und den Partner fürs Leben zu finden. Ob Freizeitpartner oder den Partner fürs Leben – „Christ sucht Christ“ bietet dir für die Kontaktsuche viele nützliche Funktionen.

Laura - 22. März 2021

 

Als Single das Leben feiern - der Buchtipp

Der Titel des Buches lautet "Einzelstück"
Bildrechte: Verlag

So, nun möchte ich Euch noch zwei Bücher empfehlen von Tina Tschage, einer lebensfrohen inspirierenden Frau, die als Single ein glückliches Leben führt und dazu einlädt das Leben zu feiern:

"Einzelstück. Solo leben. Und zwar glücklich." (SCM-Verlag)

In diesem Buch deckt Tina so manche Miesmacher des Single-Lebens auf und gibt Inspirationen, um sie in Muntermacher zu verwandeln. Leicht zu lesen und lebensnah.

Hier ein kurzes Interview mit Tina über sich und das Buch: https://www.youtube.com/watch?v=LvnPMv2vNZA

 

 

 

 

 

 

Das Buch "Auf das Leben" macht Mut
Bildrechte: Verlag

2020 neu erschienen ist Tinas Buch „Auf das Leben – die Meilensteine des Lebens feiern“ (Adeo-Verlag)

Ein Buch, das wirklich alle Höhen und Tiefen des Lebens in den Blick nimmt – Anlässe, die es zu feiern und zu würdigen gilt! Mit vielen konkreten Ideen, Geschichten, Hintergrundinformationen und Erlebnisberichten – eine Schatzkiste, die sich auch zum Verschenken eignet.

Videolink zum Interview über das Buch:

https://www.youtube.com/watch?v=ccRKYW9RY-U

 

 

 

 

 

Laura - 26. Februar 2021

 

 

Umgang mit Trennung und Scheidung

Single sein – ein Begriff für viele Menschen in den unterschiedlichsten Lebenssituationen.

Ohne Partner sein
… weil man noch nicht den passenden gefunden hat
… weil man gerne alleine lebt
… weil der Partner gestorben ist
… oder weil man eine Trennung oder Scheidung hinter sich hat

Bei mir hat letzteres dazu geführt, dass ich wieder Single wurde. Eine schmerzhafte Erfahrung, die aber vieles in mir bewegt und verändert hat.

Ich habe in dieser Krisenzeit viel über mich gelernt. Das war ein aktiver Prozess. Ich wollte nicht bitter werden, auch nicht meine Gefühle verdrängen und so musste ich mich mit dem „Versagen“ (so fühlte es sich erstmal an) auseinandersetzen. Dabei haben mir vor allem Gespräche mit Freundinnen und einer Seelsorgerin geholfen.

Ein Bild, das Text, Geschirr enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Auch ein Seminar von TeamF war für mich sehr heilsam.

Dieses kann ich wirklich sehr empfehlen. Die Mitarbeiter waren alle selbst einmal in dieser Situation und haben viele wichtige Themen mit uns bearbeitet. Angefangen vom Selbstwert, über die Phasen der Trennung (ja die gibt es wirklich!), die biblische Sicht zur Scheidung und auch praktische Schritte, um aus der Krise zu kommen.

„Scheidung - und nun?“

 https://www.team-f.de/de/online-seminare__633/?evtDetail=4101

Das ist jetzt auch online möglich!

Laura - 20. Februar 2021

 

 

SteinerSingleSpezial-Woche

Steiner Single Spezial

Die Woche mit den Themenabenden „Single-Küche – ein gemeinsamer Kochabend“, „Mein Singlealltag“, „Einzelstück – solo leben, und zwar glücklich“, „Disco-Abend“ und einen Abschlussgottesdienst, „Steiner Sonntag Spezial für Singles und andere“, planen wir für 15. bis 20. Juni 2021. Wenn uns Corona ausbremst, verschieben wir in den September 2021. Vielleicht inspirieren Euch diese Ideen, in Euren Gemeinden ähnliche Projekte zu starten?!

Aktuelles Update (Mai 2021): Wir planen weiter und haben unser Programm angepasst. Alle INteressierten sind herzlich eingeladen:

Mittwoch, 16. Juni 2021, 19.30 Uhr: "Mein Singlealltag - Online Treffen"

Donnerstag, 17. Juni 2021, 19.30 Uhr: "Solo leben - und zwar glücklich?!" mit Autorin Tina Tschage

Alle weiteren Infos stehen auf dem Plakat.

Laura - 18. Februar 2021, Mai 2021

 

 

 

 

 

 

Schon bei Nebenan.de angemeldet?

EIne Plattform zum Austausch
Bildrechte: privat

Kennenlernen, Empfehlen, Helfen - Die Nachbarschafts-App bietet einiges! Der Unterschied zu anderen sozialen Netzwerken: Auf Nebenan.de siehst Du nur Deinen Stadtteil/Ort mit anliegenden Nachbarschaften. Dort findet man Veranstaltungshinweise, Interessensgruppen (z.B. Sport, Handwerkeln, Kochgruppe, Spieleabende) oder Marktplatzeinträge (ähnlich Ebay-Kleinanzeigen).

Unser SteinerSingle-Team hat zum Beispiel eine Gruppe auf Nebenan.de gegründet („SteinerSingleForum“) um schon mal online in Kontakt mit anderen Singles in der Umgebung zu kommen, sich auszutauschen und für zukünftige Treffen einzuladen. Privat hab ich bisher ganz gute Erfahrungen mit dem Einstellen von kostenlos (oder gegen Spende) abzugebenden Büchern, Spiele, etc. gemacht. Da kommt man doch mit dem einen oder anderen Nachbarn ins Gespräch, den man vorher noch nicht kannte.

Letztens bin ich z.B. unsere alten Kinder-Kassetten losgeworden – und die Nachbarin war hellauf begeistert über den Umzugskarton voller Kassetten, weil sie diese in ihre Arbeit in der psychiatrischen Kinderklinik sehr gut gebrauchen konnte und den Kindern dort große Freude bereiteten.

Also: Schaut doch mal rein bei www.nebenan.de

Laura - 31. Januar 2021

 

 

Team.F sorgt für Perspektiven

Die zweite Magazin Ausabe in 2020 erscheint nur digital, hier auf der Homepage.
Bildrechte: Team.F

Vor 20 Jahren bin ich zum ersten Mal in Kontakt mit „Team.F“ gekommen. Damals besuchte ich ein „Verliebt, verlobt, ver…-Seminar“. Später dann diverse Seminare zu Ehe und Kindererziehung. Und ich bin begeistert, wie hilfreich, authentisch und ehrlich die Mitarbeiter über alle Facetten der Beziehungsfähigkeit sprechen.

Auch wenn es bei Team.F. von Anfang an darum ging Familien und Ehen zu stärken, hat die Organisation seit einigen Jahren auch Singles in den Blick genommen und ein eigenes interessantes Seminarangebot für Singles geschaffen. Das ansprechende Programm umfasst u.a. Ski & Snow, Hike & Soul, Cook & Sail, Meet & Greet und Story & Future.

Schaut doch mal rein, vielleicht ist ja auch was für Euch dabei - Link zur Homepage: https://www.team-f.de/de/perspektiven-fuer-singles__46/

 

Laura - 30. Januar 2021

 

 

Humorvoll, erbarmungslos ehrlich und absolut lesenswert – nicht nur für Singles!
Bildrechte: Verlag

„Beziehungsstatus: Ich mag Kekse“ - BUCHTIPP

"Bist du sehr unglücklich?", fragt mich die ältere Dame aus meiner Gemeinde und sieht mich dabei teilnahmsvoll an. Ich stutze irritiert, weil ich nicht weiß, welche Tragödie mir entgangen ist. Aber als sie dann treuherzig erklärt: "Ich bete für dich, dass du bald einen Mann findest!", da ahne ich, was in meinem Leben offenbar gehörig schief läuft: Ich bin Single. Genau. Ich bin Single - und trotzdem verfalle ich nicht in Weltuntergangsstimmung. Wie man das schaffen kann? Keine Ahnung! Aber ich erzähl einfach mal, wie das bei mir so läuft ... mit Selbstgesprächen, erträumten Au-pairs für Singles, wichtigen Freundschaften, komischen Pärchen, Dates & anderen Katastrophen - und was Jesus mit alldem zu tun hat!

Kann man als Single gelassen und glücklich sein oder ist Panik absolut angebracht? Verliebt man sich bei Parship wirklich alle 11 Minuten? Und dürfen Singles bei der nächsten Sintflut mit auf die Arche? Nein, Rebekka Gohla hat nicht auf jede dieser Fragen eine Antwort - aber ganz schön viel zu erzählen. In ihrem Buch "Beziehungsstatus: Ich mag Kekse" denkt sie witzig und schonungslos offen über ihr Singleleben, Glücks- und Trübsinnmomente und die Vorteile des Alleinseins nach. Erschienen ist es im Brunnen Verlag, Januar 2018, es kostet 10,00 €

Hier geht es zu einem Radio-Interview mit Rebekka Gohla über ihr Buch: LINK

 

Laura - 22. Januar 2021

 

 

Inspirierender Podcast

Der Podcast von Rebekka Gohle und Katja Zimmermann bringt eine neue Sichtweise in das Single-Leben. Nicht nur für Singles selbst, sondern auch für die, die sie kennen. Ihre Meinung kann man mit einem Satz auf den Punkt bringen: Es gibt keinen Grund für eine negative Sicht auf dieses Leben. Das stellen die beiden eindeutig klar. „Wir sprechen über unterschiedlichste Themen, beantworten Fragen und wollen mit unserem Podcast ermutigen, inspirieren und unterhalten“, so berichten sie im CVJM-Magazin Ausgabe Bayern 1/2021. 

Rebekka Gohle erklärt dazu auf ihrer Homepage:

HERZLICH WILLKOMMEN zu unserem Podcast! Wir, das sind Katja Zimmermann und ich, tauschen uns über Themen wie Singleleben und vieles mehr aus, wollen uns und Euch ermutigen und beantworten Eure Fragen. Unseren Podcast findest du zum Beispiel bei Apple und auf Spotify. Wenn du Fragen oder Anregungen hast, dann schreib uns gern – entweder über das Kontaktformular auf dieser Webseite oder folg uns auf Instagram. Dort findest du unser Profil unter „Beziehungsstatus: geliebt“.

Schaut mal rein, es lohnt sich, Eure Laura:

https://www.katjazimmermann.com/podcast/

https://www.rebekkagohla.com/projekte/

Laura - 15. Januar 2021

 

 

ein Buch, das kraftvoll und heilsam in das Leben von Singles spricht.
Bildrechte: Verlag

Gott schenkt Dir ein Solo - BUCHTIPP

Das Buch „Zuerst geliebt – Wenn Gott dir ein Solo schenkt“ von Katja Zimmermann ist erfrischend und ehrlich zugleich. Es erschien 2020 im Neukirchner Verlag. Von Kritikerinnen gab es schon eine Menge Lob: Anna Dengler (God Encounter Ministries) schrieb: „Die Ehrlichkeit, die sich durch Katjas Buch zieht, ist ermutigend und lädt dazu ein, sich ebenfalls verletzlich zu zeigen. Darin liegt eine gewaltige Kraft." Und die Autorin Nelli Bangert betont: „Das ist ein Buch, das kraftvoll und heilsam in das Leben von Singles spricht."

Ja, dieses Buch ist erfrischend ehrlich: Es gewährt einen Blick ins Herz einer Solo-Frau - es ist warmherzig, stärkend und sehr persönlich. Katja Zimmermann ist Single – und damit nicht alleine. Wenn man der Statistik glauben darf, sind knapp 50 Prozent der Deutschen alleinstehend. Trotzdem fiel es der Autorin früher manchmal schwer, sich mit ihrem Beziehungsstatus zu arrangieren. In ihrem neuen Buch lädt Sie nun aber ein, das Singlesein als ein Geschenk Gottes zu begreifen und den Fokus zu ändern: weg von der Frage „Warum bin ich allein?“ hin zu „Warum bin ich hier?“. Sie räumt mit dem Klischee auf, dass Singles am Ende ihren Traumprinzen finden müssen, um ein Happy End zu erleben. Stattdessen motiviert sie dazu, die Zeit bewusst zu nutzen, die eigene Berufung zu finden und zu leben, Gaben zu entwickeln, in der Persönlichkeit zu wachsen und Gottvertrauen zu wagen. Das gelingt ihr, indem sie ihre Erlebnisse und Erfahrungen teilt und auch Themen wie Ungeduld, Zweifel und Scham nicht verschweigt. Ergänzt mit Bibelzitaten und lyrischen Texten ist ihr Buch zugleich eine Liebeserklärung an Gott und eine Einladung, das volle Leben zu leben – auch und gerade als Single.

Zum Schluss ein O-Ton von Katja selbst: "Wenn du es auf dem Herzen hast, Menschen die mit ihrem Solo, ihrem Single sein, ein Problem haben, denen es deswegen schlecht geht und die eine positive Perspektive brauchen, zu ermutigen, dann kauf gerne mein Buch über meine Homepage und schenke es der Person, die es unbedingt lesen sollte. Oder empfehle ihr/ihm, das Buch zu kaufen, oder auf einer der üblichen Plattformen als Audioversion anzuhören. Bitte teilt dieses Video, damit so viele Menschen wie möglich erfahren, dass sie geliebt, gesehen, genug sind, und dass ihr Wert oder ihre Identität nicht von ihrem Beziehungsstatus abhängig ist."

Hier geht es zum Video: LINK

Laura - 14. Januar 2021