Das letzte Gericht - Nachschlemmen

Mit Baiser ein echter Genuss!
Bildrechte: Halmen

Rhabarbertorte mit Baiser

Nur 30 Minuten Backzeit
Bildrechte: Halmen

Zubereitung 75 Minuten
Für eine Springform (Durchmesser 26cm)

Für den Teig:

150 g Butter oder Margarine, 125 g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 2 Eigelb, 125 g Mehl, 50 g Stärke, 1 gestrichener Teel. Backpulver, Margarine zum Einfetten

Zum Belegen:
500 g geputzten Rhabarber (in Stücken ca. 2 cm lang)

Für das Baiser:
2 Eiweiß, 125 g Zucker, 1 Teel. Zitronensaft, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
• Weiche Butter mit Zucker schaumig rühren. Salz zugeben.
• Mehl, Speisestärke, Backpulver verrühren.
• Abwechselnd Ei, Eigelb + Mehl zum Teig rühren.
• Springform einfetten. Mit dem Teig füllen + mit Rhabarber belegen.
• Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 175-200°C (E-Herd)
oder Stufe 2-3 (Gasherd) ca. 30 Minuten backen.
• Eiweiß, Zucker + Zitronensaft zu einem steifen Schnee schlagen. Am
besten erst Eiweiß mit Zitronensaft anschlagen und dann Zucker
einrieseln lassen. Mindestens 5 Minuten lang schlagen.
• Nach den 30 Minuten Backzeit Ei-Schnee auf den Kuchen streichen.
• Noch ca. 15 Minuten backen.
• Abgekühlte Torte evtl. mit Puderzucker bestäuben.

Guten Appetit wünscht Euch Eure Laura!

 

Schokoladenkuchen  ... macht glücklich ...

Schokoladenkuchen
Bildrechte: (c) Daniela Dietrich

 

Zutaten:

75 g Zartbitterschokolade, 75 g Vollmilchschokolade, 125 g Butter, zwei Eier, 125 g Zucker, 1 Packung Vanillezucker, 125 g Mehl, 50 g Backkakao, 125 ml  Sahne

Schokoguss

100 ml Sahne, 200 g Zartbitterschokolade, 200 g Vollmilchschokolade

Zubereitung:

Teig: Backofen auf 200 Grad vorheizen. Zartbitter und Vollmilchschokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Eier in eine Rührschüssel geben und zwei Minuten mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Weiter rühren und dabei den Zucker mit dem Vanillezucker einstreuen. Mehl und Kakao mischen und abwechselnd mit der Sahne in den Teig unterrühren. Dann die geschmolzene Schokolade unterheben. Eine Springform buttern und den Teig einfüllen und glatt streichen. Im Backofen ca. 25 Minuten backen. Kuchen gut abkühlen lassen.

Guss: Schokolade klein hacken, zusammen mit der Sahne in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze und ständigem Rühren schmelzen, bis alles eine cremige Masse ist. Dann den Guss auf den Kuchen geben (den Ring drum lassen) und für mindestens zwei  Stunden in den Kühlschrank stellen. Wer den Guss nicht ganz so dick haben möchte, kann auch dann je nur 100g nehmen.

Viel Freude beim Genießen wünscht Daniela!