Auf den Geschmack kommen - Vorspeisen

Frisch und gesund
Bildrechte: Christine Braune_pixelio.de

Gartenglück - Gemüsesuppe mit Ei

Zutaten für 2 Personen:

300 g gemischtes Gemüse wie Porree, Möhren, Zucchini, Kohlrabi, Bohnen oder Blumenkohl. (Wenn es schnell gehen soll, kann man auch ein Paket mit etwa 300 g Tiefkühl-Suppengemüse nehmen), 500 ml Gemüsebrühe, 1 Ei, Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer, Muskat und frischer Schnittlauch.

Zubereitung:

Gemüse putzen und zerkleinern: Porree und Bohnen fingerbreit; Möhren, Zucchini und Kohlrabi in bleistiftdünne Stifte. Brühe aufkochen. Gemüse darin bei mittlerer Hitze in etwa sechs Minuten bissfest garen. Ei mit Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen und in die Suppe rühren. In die beiden Teller verteilen und mit Schnittlauchröllchen verzieren.

Günter wünscht guten Appetit!

 

Vitamine gegen den Corona-Blues - Paprikacremesuppe (mit Fisch)

Noch ohne Fisch
Bildrechte: W. R. Wagner_pixelio.de

Zutaten für 2 Personen:

300 g rote Paprikaschoten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Butter, 1 EL Tomatenmark, 1 Prise Zucker, Paprikapulver, 1 l Gemüsebrühe (instant), Salz, Pfeffer, 1 kleiner Bund Dill, 1 EL Crème fraiche.

Zubereitung: Paprika waschen, halbieren, entkernen, würfeln. Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln bzw. hacken. In einem Topf 1 EL Butter erhitzen, Zwieblauch- und Knoblauchwürfel darin anbraten. Paprika zugeben und kurz mitdünsten. Tomatenmark einrühren. Zucker und Paprikapulver dazugeben. Alles bei kleiner Hitze unter Rühren zwei Minuten lang schmoren. Brühe angießen, alles 15 bis 20 Minuten köcheln lassen. Dill fein hacken. Suppe mit dem Mixstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. In zwei Schälchen verteilen. Je einen Klecks Crème fraiche darauf verteilen. Mit Dill bestreut servieren.

Zugabe: Wer Fisch liebt, kauft 2 kleine Kabeljaufilets ohne Haut (je 80 g). Kalt abbrausen und trocken tupfen. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und den Kabeljau darin von jeder Seite 1 bis 2 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kabeljau auf den Klecks Crème fraiche legen und dann erst den Dill darüber streuen.

Günter wünscht guten Appetit!